Girls Day - Partnerschule

Ab Schulbeginn 2018/19 werden an unserer Schule wieder Schülerinnen und Schüler von Pädagoginnen und Pädagogen am Nachmittag professionell betreut und begleitet.

Die Nachmittagsbetreuung an der NMS Pettenbach ist klassen – und schulstufenübergreifend, beginnt um 13.15 und endet um 16.45.

 

Ausschließlich Lehrer der NMS betreuen die Schülerinnen und Schüler am Nachmittag.

Die Schulleitung und die Leitung der Nachmittagsbetreuung wählen Betreuungskräfte aus, die neben den erforderlichen Grund – und Zusatzqualifikationen, weitere Qualifikationen mitbringen, die für die Arbeit in der Tagesbetreuung relevant sind, wie Kreativität, Geduld, Empathie und vor allem Verständnis für Kinder und Jugendliche im Rahmen der Tätigkeit außerhalb des Unterrichts.

 

Abwesenheit: Bei Fernbleiben bedingt, durch Krankheit, Arzttermine,..muss die Schulleitung per Anruf, email,….vorab kontaktiert werden.

 

Die Nachmittagsbetreuung endet für ALLE Kinder um 16.45.

Vorzeitiges Abholen ist aus organisatorischen und pädagogischen Gründen nicht erwünscht, Ausnahme sind fixe Unterrichtseinheiten in der Musikschule, Trainingseinheiten im Bereich des Sportes.

 

Fotos aus der Nachmittagsbetreuung: 

 

 


Die Betreuung teilt sich in Lern – und Freizeitbereich:

 

Lernbereich/Lernzeit:

 Wir unterstützen die Kinder bei der Hausübung in den unterschiedlichen Fächern und bieten Lernhilfen an, besonders auch im Hinblick auf ein selbständiges Arbeiten der zu erledigenden Aufgaben.

Dabei gibt es klare Regeln und geeignetes, qualifiziertes Betreuungspersonal.

Schüler können nicht nur die Hausübungen erledigen, sondern sich auch auf Prüfungen, Referate, Power Point Präsentationen,.... vorbereiten, wobei die Betreuungslehrkräfte sie unterstützt, zeitökonomisch und eigenständig zu arbeiten.

Besonders beim Erledigen der Hausübungen wird darauf geachtet, dass die Schülerinnen und Schüler die Hausübung eigenständig und selbstverantwortlich erledigen.

Der Einsatz und die Nutzung vom Computer ist in der Nachmittagsbetreuung zeitlimitiert, erlaubt und wünschenswert, soweit das die Aufgabenstellung erfordert.

Diese Kooperation mit den Lehrkräften, welche die Kinder der Nabe unterrichten ist unerlässlich, um eine qualifizierte Lernbetreuung zu leisten.

Die Nutzung des Computers zu Spielzwecken ist an der NMS Pettenbach im Rahmen der NABE nicht erwünscht und nicht erlaubt.

Weiters sind wir bemüht, Basiskompetenzen, wie die Reflexion des eigenen Lernverhaltens, das zielorientierte Arbeit mit Stoffeinteilung und Wiederholungen den Schülerinnen und Schülern zu vermitteln, damit sie ein effektives Zeit- und Lernmanagement entwickeln können.

Darunter fällt auch die Förderung der Lesekompetenz, die für das Verständnis vieler Aufgabenstellungen unterschiedlicher Fächer notwendig ist.

Fixe Lernzeiten sind jeden Tag vorgesehen.

Auch wenn keine Hausübung zu erledigen ist, wird dem jeweiligen Schüler in unterschiedlichen Fächern Übungsmaterial gegeben.

Diese fixen Abläufe erleichtern den anwesenden Schülern das Lernen und geben eine Struktur vor.

 

Neu im Schuljahr 2018/19 ist der Versuch der Einführung eines „englischen Nachmittages“ an welchem hauptsächlich die englische Sprache in der Kommunikation mit den Kindern – altersentsprechend - im Mittelpunkt stehen soll.

 

Freizeitbereich

Die Freizeitgestaltung muss Qualität besitzen und soll die jungen Menschen anhalten, ihre verfügbare Zeit sinnvoll und ihren individuellen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Neigungen entsprechend, zu verbringen.

Wir bemühen uns, ein attraktives Freizeitprogramm aus vielen unterschiedlichen Bereichen anzubieten:

  • Technisches, textiles Werken
  • Labor Physik, Chemie
  • Sportliche Aktivitäten, wenn möglich im Freien
  • Spielesammlungen
  • Schulbibliothek
  • musische Projekte
  • Theaterspielen
  • Nutzung des Schulgartens
  • Freizeiteinrichtung im Ort (Sportplatz, Spielplatz,....)

  

Verpflegung in der Nachmittagsbetreuung:

An der NMS Pettenbach wird täglich eine Nachmittagsjause mit den Kindern vorbereitet und angeboten.

Dies strukturiert den Ablauf des Nachmittags und erfüllt auch soziale Funktionen.

Das gemeinsame Essen und Kochen sind wichtige soziale Treffpunkte.

Auch das Lehrerteam der Nabe isst immer gemeinsam mit den Kindern.

Tisch und Esskultur sind nicht für alle Kinder selbstverständlich. Und so werden auch traditionelle Sitten bei Tisch vermittelt und eingehalten.

 

Für die Kinder zählt nicht nur das Mittagessen, sondern auch die Mahlzeiten zwischendurch zu einem wichtigen Beitrag zur körperlichen und geistigen Gesundheit.

Unser Speiseplan ist abwechslungsreich, an den Bedürfnissen und Wünschen der Kinder angepasst.

 

Wir haben für die Nachmittagsbetreuung eine eigene Küche, die wir nutzen können und die uns die Gelegenheit bietet, mit den Kindern gemeinsam zu kochen.

 

Zusammenarbeit mit den Eltern:

 Eine gelungene schulische Tagesbetreuung versucht, Eltern in die Schule einzubinden und mit ihnen zusammen zu arbeiten.

Dies geschieht häufig durch Gespräche und Informationsaustausch beim Abholen der Kinder, oder auch telefonisch oder per E-Mail.

 

Bedingungen des Gelingens für eine gute Nachmittagsbetreuung:

Regelmäßiger Informationsaustausch unter den Kolleginnen und Kollegen, sowie mit der Leitung der Nabe finden regelmäßig in Form von NABE Konferenzen statt.

Da unser Betreuungsteam ohnehin im Gesamtlehrkörper integriert ist, gibt es eine rege Kommunikation, wenn sich soziale, entwicklungs- oder lernbedingte Schwierigkeiten anbahnen.

Das von der Schulleitung und der Leitung der Nachmittagsbetreuung ausgewählte Personal entspricht völlig dem Schulprofil und den Anforderungen der Tagesbetreuung.

Dies sichert uns die Qualität unserer Arbeit - und eine hohe Zufriedenheit der uns anvertrauten Kinder, deren Erziehungsberechtigten und aller am Schulleben Beteiligten.

 

Benedicta Straßmair-Tummer

(Leitung der ganztägigen Schulform)